PhiLings

PhiLings – Microneedling und Phi-Ion-Technik

Wie funktioniert Phi-Ion? Das Phi-Ion-Handstück produziert einen Plasmastrahl, welcher in Form von mikromillimetergrossen Punkten mit der Nadel an die Haut angesetzt wird. Dieser oberflächliche Punkt minimiert die Haut und die unmittelbare Umgebung durch Reduzierung der überschüssigen Haut und strafft damit das Augenlid und die Augenpartie. Eine Reihe von kleinen braunen Punkten werden strategisch sinnvoll gesetzt, um das erwünschte Ziel zu erreichen. Dies ist die einzige Methode, mit der ohne OP überschüssige Haut erfolgreich entfernt werden kann. Welche Ergebnisse werden realisiert? Die Augenlider fühlen sich nicht nur leichter an, sondern Faltenbildung mit überschüssiger Haut wird reduziert oder gar verhindert.

Beim Microneedling werden durch winzige Stiche in die Haut die körpereigenen Elastin- und Kollagensynthesen stimuliert, um ein deutlich besseres Hautbild zu erreichen. Die Zellen setzen unmittelbar nach der Behandlung Wachstumsfaktoren frei, die die Produktion von Collagen, Elastin und Hyaluronsäure stimulieren. Gleichzeitig entstehen für wenige Minuten feine Kanäle, welche Nährstoffe wie Hyaluron oder Vitamine etc. bis zu 80 % besser aufnehmen und in die tieferliegenden Fibroblasten der Haut einlagern. Dadurch wird eine bessere Versorgung der Zellen in der Dermis und der Basalschicht erreicht. Durch die Steigerung der Durchblutung der Haut kommt es zu einer besseren Versorgung mit Nährstoffen und zu einem besseren Hautbild.

Erfahren Sie mehr über die Angebote
und aktuellen Aktionen